Autumn Melody

 

Herzlich willkommen zu einem neuen Stück – der “Autumn Melody”.

Dieses kleine Stück habe ich kürzlich mit einem Schüler während des Unterrichts komponiert. :-)

Hör dir dieses Stück einfach ein paar Mal an, dann hast du es schon mal im Gehör und es wird dir sicherlich leichter fallen, das Stück danach zu erarbeiten.

Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

Anmerkung: Natürlich wird im Kurs das Notenmaterial hier auch vorhanden sein.

Transkript zum Video

[Musik]

So, herzlich willkommen zu einem neuen Stück. Jetzt, ich werde hier in dieser Serie werde ich einzelne Stücke mit dir anschauen, das sind eigene Stücke, die ich extra für meine Schüler komponiert habe. Das erste Stück, das wir jetzt anschauen miteinander ist Autumn Melody. Ich hab dir jetzt das ganze Stück gespielt so wie ich das jetzt interpretieren würde das Ganze. Du hast vermutlich schon gesehen oder gemerkt, ich hab hier Oktavierungen verwendet, ich habe Umkehrungen verwendet, zum Teil ein bisschen Arpeggios, Verdoppelungen – und all das möchte ich dir jetzt hier zeigen.

Also du findest das Leadsheet in pdf-Form hier, du kannst das ausdrucken für dich und mal vor dich legen. Dann hast du dasselbe, wie ich jetzt vor mir sehe. Ich möchte dir hier zuerst nur die Melodie zeigen und dann werden wir weitergehen in den nächsten Videos mit den Akkorden und den Arpeggios und Möglichkeiten bieten, wie du das Ganze wirklich zum Klingen bringen kannst.

Okay, zuerst nur die Melodie. Du siehst hier, ich habe hier das c”, also hier haben wir c’ in der Mitte. Jetzt gehe ich nach oben, okay, ist nicht mehr ganz drin in der Kamera, ich denke das macht nichts, ich werde es hier jetzt einfach eine Oktave tiefer dir zeigen für mich jetzt hier im Moment.

Okay, also, zuerst die Melodie: [Musik]. Ich denke das ist easy. Du spielst es ganz einfach eine Oktave höher, als ich das jetzt gemacht habe, dass du mit diesem Ton beginnst [spielt c”]. Aber du siehst jetzt hier – du hast das ja schon gelernt – wenn ich eine Melodie habe, dann schaue ich immer zuerst: okay, wo bewegen sich die Fingersätze, wo können die Fingersätze so hingehen, die einzelnen Finger, und jetzt merke ich: ja, okay, bei der ersten Zeile tiefste Note ist c, die höchste Note ist ein g, ja das ist easy, also da kann ich einfach so das hier so verwenden. Dann wenn ich die zweite Zeile anschaue, habe ich [Musik] – auch easy, okay, jetzt ändert sich was, jetzt habe ich hier ein b drin, da würde ich einfach den Daumen benutzen, den ersten Finger, und dann wieder  den c jetzt hier mit dem Zeigfinger, mit dem zweiten Finger. Und jetzt, das Ziel ist, dass du die Melodie zuerst wirklich fließend spielen kannst, dass es wirklich smooth sich anhört – am besten zählst du mit, um das zu üben. Du kannst auch das Metronom natürlich verwenden, dann würde das sich so anhören: [Musik] eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, drei, vier, ein, zwei, drei, vier. Zweite Zeile: eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, drei, vier. Finish.

Okay, am besten übst du das zuerst in Ruhe für dich. vermutlich ist das schon easy für dich, dann kannst du natürlich sofort zum nächsten Video gehen.