rund ums Klavier

Klaviere und Digitalpiano’s gibt es in unterschiedlicher Qualität und Preisklassen. Ich kann dir hier ein paar Tipps auflisten. Ich empfehle dir jedoch, dich im Fachhandel in deiner Nähe beraten zu lassen. Bestelle keinesfalls ein Piano im Internet ohne es vorher gehört zu haben. Das ideale Klavier oder Digitalpiano ist eine sehr subjektive Angelegenheit – nur du alleine kannst entscheiden, was dir gefällt.

Kann ich auch auf einem Keyboard lernen?

Ein Keyboard gibt’s schon wirklich in sehr tiefen Preisklassen. Dementsprechend ist in der Regel auch der Klang und die damit verbundene Freude am spielen. Mein Tipp: wenn du wirklich Klavier lernen möchtest, dann rate ich dir ab vom Kauf eines Keyboards. Keyboard lernen ist eher etwas für Leute, welche lieber einen “Play-Knopf” drücken und sich dann berieseln lassen von den verschiedenen Playbacks. Klavier spielen lernen ist ein längerfristiges Prozess – die Freude am Erarbeiteten ist für mich persönlich immer noch vorhanden. Und dies möchte ich meinen Schülern weitergeben.

Kann ich auch auf dem iPad Klavier spielen lernen?

Natürlich, das ist dir frei gestellt. Es ist jedoch eine technische Spielerei und hat nichts mit richtigem Klavierspielen zu tun. Wenn du Klavier spielen lernen möchtest, dann benötigst du dazu ein richtiges Klavier oder ein Digitalpiano. Diese kannst du im Fachhandel übrigens auch günstig mieten.

Benötige ich ein Klavier oder Digital Piano?

Ja, auf jeden Fall. Du kannst natürlich auch eines mieten. Ich empfehle dir keine Klavier Miete, sondern zunächst ein Digital Piano für mindestens sechs Monate. Das ist kostengünstig und transportabel. Nach sechs Monaten wirst du selbst entscheiden können, ob das Klavierspielen das Richtige für dich ist. Ich vermiete übrigens bei mir in Zürich im Studio sehr gute Einsteiger Piano’s von Kawai. Falls du in der Nähe von Zürich bist, dann kannst du über mich direkt eine E-Piano mieten. Melde dich dazu bitte einfach übers Kontaktformular.

Was ist besser: ein Klavier oder Digital Piano?

Vom Klang her kommt ein gutes Digital Piano (in der Preisklasse ab Fr. 4000.–) sehr Nahe an ein herkömmliches Klavier heran. Ein gutes akkustisches Klavier bleibt aber immer noch das Orginal und bietet, sofern es gestimmt ist, mit all seinen natürlichen Obertönen ein wunderschönes Klangerlebnis. Die Vorteile bei einem Digital Piano liegen auf der Hand: es muss nicht gestimmt werden, die Lautstärke ist stufenlos verstellbar, es kann leichter tranpsortiert werden. Für weitere Fragen wenns um’s Klavier lernen resp. Klavier kaufen geht, wende dich sich am Besten an den Fachmann. Ich empfehle www.tastenträume.ch.

Wie kann ich wissen, welcher Klavierkurs für mich das richtige ist?

Du findest die Lerninhalte eines Kurses immer im Beschrieb des jeweiligen Kurses. Übrigens: das Klavier bietet Einsteigern ein sehr rasches Erfolgserlebnis. Beim Klavier brauchst du nicht zuerst Atemübungen oder eine komplizierte Handhabung des Instruments zu erlernen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Digital Piano und einem Klavier?

Das Klavier hat eine jahrhundertealte Geschichte und hat sich vom technischen Standpunkt aus seither wenig verändert. Das Digital Piano kam in den 80er Jahren auf, als man versucht hat, ein Klavier nachzuahmen. Es verhält sich ähnlich wie beim Computer: die Entwicklung ging dermassen rasant, dass der Klang der heutigen Digital Pianos kaum mehr von einem echten Klavier zu unterscheiden ist. Die Spielbarkeit beim Klavier spielen ist gleichwertig, da dieselben Materialien verwendet werden wie bei einem echten Klavier.