Hybrid Piano

Ein Hybrid Piano ist ein Instrument, das die Bauweise des klassischen Klaviers mit digitaler Technik kombiniert. Daher die Fortsetzung in Sachen Digitalpiano.

Der Begriff Hybrid Piano ist noch nicht vollständig definiert. Verschiedene Hersteller nennen einige ihrer Modelle so, obwohl die Konstruktion verschieden ist. Einzig der Begriff „hybrid“ lässt darauf schließen, dass die Klaviere eine Kombination aus herkömmlichem Klavier in Verbindung mit digitalen Elementen sind.

Ein Hybrid Piano kann somit folgendes sein:

  • ein Digitalpiano mit echter Hammermechanik, jedoch ohne Saiten.
  • die Bauweise wie akustische Klaviere oder sogar Flügel, die über zusätzlich Elemente der Digitalpiano Technik verfügen.

Die zweite Variante wird oft auch als Silent Piano bezeichnet. Es verhält sich also ähnlich wie bei den neusten Autos. Ist ein Tesla ein reines Auto – oder ein Computer mit einem Auto rundherum?

Hybrid Piano Kawai

Hybrid Piano der Extraklasse: das Kawai Novus

Die Geschichte des Hybrid Pianos

Zu Beginn der 1930er Jahre entwickelte Professor Walther Nernst mit den Firmen Bechstein und Siemens ein elektro akustisches Piano. Dieses kennst du vielleicht auch unter dem Namen Neo-Bechstein. Also ein Vorläufer des E-Pianos. Seit den 2000er Jahren hat sich dann der Begriff Digital Piano durchgesetzt.

Die frühen E-Pianos hatten einen Klavier-fremden Klang. Außerdem war der Bau robust, sodass die Pianos für den Tour Alltag tauglich waren. Sogar Pianisten wie Keith Jarrett oder Chick Corea spielten schon damals diese neue Art von Klavieren. Übrigens gestand Keith Jarrett in einem Interview, dass er den Klang damals hasste. Jedoch war sein Arbeitgeber niemand anderer als Miles Davis. Außerdem wurden diese Instrumente auch in Pop und Rock gerne verwendet.

Aufgrund klanglicher Mängel und dem hohen Gewicht, verschwanden die ersten E-Pianos wieder vom Markt. Jedoch wird das Fender Rhodes, eines dieser Modelle auch heute noch gerne gespielt. Der Klang dieses Piano’s lässt an die 70er Jahre erinnern. :)

Hybrid Piano Modelle

Hier findest du eine Auflistung von Hybrid Pianos:

  • Kawai Anytime und seit 2017 auch Kawai Novus *
  • Kemble Silent Series
  • Seiler DuoVox
  • Schimmel TwinTone
  • Yamaha Silent Pianos*

* An der Frankfurter Musikmesse 2017 konnte ich Digitalpianos, Flügel oder sonstigen Klaviere testen. Der Kawai Novus ist mittlerweile im Fachhandel erhältlich. Er kommt dem Sound eines acoustic Pianos sehr, sehr nahe. Vor allem ist mir aufgefallen, dass die Tastatur sehr dynamisch reagiert. Also fast wie bei einem echten Flügel!

Hybrid-Pianos der 1990er und 2000er Jahre wurden oft als akustische Klaviere vermarktet. Daher findet sich bei einigen Herstellern der Begriff „Silent Piano“. Da es sich beim Chassis um einen traditionellen Klavier-Korpus handelt, sind diese Geräte nur für den heimischen und den Studio-Einsatz gedacht. Gerade Studiomusiker, welche ein gutes Spielgefühl haben möchten, sind mit einem Hybrid Piano natürlich bestens bedient. Der Studio Betreiber kann auf das Stimmen des Klaviers verzichten. Denn die Klangerzeugung ist natürlich rein digital.

Prinzipiell lässt sich jedes akustische Piano für einen Aufpreis in ein Silent Piano umwandeln. Dabei werden die Hammerköpfe vor den Saiten gestoppt. Mittels optischer oder piezoelektrischer Sensoren wird dann ein MIDI-Signal erzeugt. Dieses leitet die Informationen an Ton Samples weiter. Es erklingt das gesampelte (aufgenommene) Klavier, jedoch in digitaler Form. Diese Klaviere sind eher teuer, sonst würde sich ein solches Unterfangen nicht lohnen.

Auch Yamaha ist ein führenden Hersteller von acoustic Piano’s. Das Model NU1 ist bekannt und beliebt. Da kann es auch mal zu Engpässen kommen im Fachhandel. Am Besten zuerst anrufen und fragen, ob es lieferbar ist – nie einfach im Shop bestellen und Online bezahlen.

Hybrid Piano: die Vor- und Nachteile

Die Vorteiles eine Hybridpiano:

  • ein leises Üben ist möglich
  • Kopfhörer Anschluss für den digitalen Klang
  • Klaviatur wie herkömmlichen Klaviere
  • MIDI Ausgang um das Gespielte in Noten aufzuschreiben **

 

**Diese können danach mit einer speziellen Software auf dem Computer bearbeitet werden. Bekannte Software Programme sind Sibelius oder Finale. Derzeit findet ein regelrechtes Wettrennen statt in diesem Bereich. Die neusten Entwicklungen tendieren dazu, dass man mit dem Stift auf einem Tablet die Noten wie herkömmlich auf Notenpapier schreibt. Die App wandelt dann das Geschriebene um und stellt das Notenbild schön formatiert dar. Auch hier ist ein großer Wandel im Gange.

Die Nachteile eines Hybridpiano:

  • echtes Klaviergehäuse – somit nicht wirklich transportabel
  • teurer als ein Digitalpiano (in der Einsteigerklasse)

Hybrid Piano: bekannte Hersteller und Modelle

Derzeit sind ganz klar Yamaha und Kawai führend. Beide Hersteller sind im akustischen Sektor stark: seien es rein akustische Instrumente oder eben auch digital. Yamaha brachte schon vor Jahren die N-Serie heraus. Die Tastatur dieser Hybrid Piano’s kam derjenigen eines Flügels sehr nahe. Denn die Hammertechnik bei der Tastatur war einem Flügel nachgebildet. Auch die Klangerzeugung, natürlich rein digital, ließ sich hören. Ich spielte jahrelange auf einem N1 Modell und war sehr zufrieden damit.

Seiler, ein weiterer namhafter Hersteller im Klavierbau, verzichtet komplett auf die Herstellung digitaler Instrumente und setzt sein Konzept fort.

Hybrid Piano: die Zukunft

Verschiedene Klavierhersteller probieren immer wieder neues aus, um den wohligen Klang des akustischen Klaviers mit den Möglichkeiten des Digitalpianos zu vereinen. Die Klangerzeugung wird dabei vermutlich immer digital bleiben, jedoch die Mechanik wie normale Klaviere oder Flügel besitzen. Ich denke, ein Hybrid Piano wird in ein paar Jahren der Standard sein. Das heißt, sofern ein Pianist ein Piano in einer etwas höheren Preisklasse sucht. Dies wird dann zwar keinen Flügel ersetzen, jedoch werden Hersteller wie Kawai oder Yamaha in Zukunft Pianos der Extraklasse produzieren.

Ich nutze für die Produktion meiner interaktiven Kurse kein Hybrid-Piano, sondern ein Kawai CA-97. Das ist ein Digitalpiano, dessen Klang durch einen Resonanzboden verstärkt ist. Ich bin mit diesem wunderbaren Modell sehr zufrieden. Auch die Rückmeldungen meiner Schüler bestätigen mir die Besonderheit meines Instruments. Viele legen sich das gleiche Modell zu oder berichten mir über Erfahrungen mit ihrem Klavier. Genau das macht unsere interaktive Kommunikation aus. Wir können uns gegenseitig unsere Beobachtungen darlegen und voneinander lernen.

Hybrid Piano

Die Boxen machen einen schlichten Eindruck – der Klang des Kawai Novus befindet sich jedoch in der Höchstklasse.

Hybrid Piano
5 (100%) 1 vote[s]