Klavier lernen online: darauf solltest du achten

Als ich im Frühjahr 2011 mit meinem ersten Klavierkurs online ging, waren da nur eine Handvoll Mitbewerber. Jetzt, 5 Jahre später, scheinen die Angebote und Möglichkeiten förmlich wie Pilze aus dem Boden zu schiessen. Und auch YouTube fungiert als virtueller Klavierlehrer mit unzähligen selbsternannten Experten. Wie soll man sich da orientieren können und das richtige Angebot zum Klavier lernen online auswählen? Dieser kleine Leitfaden soll dir helfen, das für dich passende Angebot zu finden, das dir Spaß macht.

Das spezielle bei meinem Angebot ist: du bist nie auf dich alleine gestellt. Du kannst mir jederzeit Fragen stellen zu den Lerninhalten über E-Mail, Kontaktformular oder Frage Funktion im geschützten Bereich unterhalb jeder Lektion.

1. Die Erfahrung des Klavierlehrers

Klavier lernen online - meine erstklassigen Klavierkurse

Klavier lernen online – mit dem richtigen Angebot ein Erfolg

Ein guter Pianist ist nicht automatisch ein guter Lehrer. Nur weil jemand beeindruckend Klavier spielt, muss er nicht auch gut im Erklären sein. Nur jemand, der viele Jahre Erfahrung damit hat, sich in andere hineinzuversetzen, ist in der Lage, wirklich hilfreiche Lerneinheiten anzubieten. Diese werden dich dann weder unter- noch überfordern. Zudem ist das Klavier lernen online eine grosse Herausforderung für jeden Klavierlehrer. Er muss die Lerninhalte vor der Kamera so präsentieren und strukturieren können, dass diese für den Klavierschüler auch Sinn machen.

2. Die Ausdrucksfähigkeit des Lehrers 

Kann dir die Person in dem Video das Klavier spielen wirklich vermitteln? Ist es verständlich? Ist die Person in der Lage, das Klavierspiel auf mehreren Ebenen zu betrachten? Kann sie dich motivieren? Kann der Online Klavierlehrer dich auf eine gewisse Art fesseln oder würdest du nach 10 Sekunden am liebsten schon vorwärts spulen? Kannst du nachvollziehen, was er oder sie dir auf den Tasten zeigt? In letzter Zeit hat sich die lustige Eigenart eingeschlichen, dass Personen vor der Kamera nur einen Satz auswendig lernen – diesen möglichst perfekt – und dann wird das Video zusammengeschnitten und im Internet hochgeladen. Das mag zu Beginn überhaupt nicht auffallen, stell dir jedoch vor, du müsstest einer solchen Person 30 Minuten lang zuhören – ein zweifelhaftes Vergnügen.

3. Umfang der Klavierkurse

Gibt es im Angebot nur einen Kurs oder mehrere? Bauen die Kurse logisch aufeinander auf? Steht sogar ein ganzes Konzept dahinter? Wenn jemand einen Kurs anbietet, wo man „alle Lieder spielend lernt“ sagt dies schon viel über die Seriosität aus. Das Phänomen Musik ist viel zu umfassend, als dass man dieses in einem einzigen schnell Klavierkurs lernen könnte.

Viele Angebote locken mit kostenlosen Lektionen, um einen bestimmten Song spielen zu lernen. Meist kommen dabei jedoch die theoretischen Grundlagen zu kurz. Vor allem als Anfänger  solltest du aber auch Akkorde, Rhythmus etc. üben. Bei kostenlosen Lektionen bist du meist auch auf dich allein gestellt. Du erhältst keine Unterstützung und kein Feedback.

Lass dich außerdem nicht davon beeindrucken, wie viele Aufrufe Videos haben – so etwas sagt nichts über deren Qualität aus.

Hier kannst du eine Auflistung aller meiner Klavierkurse finden.

4. Erfolgsversprechen bei Online lernen

Klavierspielen ist in etwa wie das Training im Fitnesscenter. Du schliesst ein Abo mit den besten Vorsätzen ab. Aber regelmässig ins Fitnesscenter zu gehen und die Übungen konsequent zu machen kann dir niemand abnehmen. Da nützt auch das tolle Ambiente, das Beauty Spa und der Drink an der Bar nichts. Du alleine musst die Liegestütze machen, um Muskeln zu bekommen. Beim Klavier lernen online ist es genau das Gleiche. Du allein bist für die Ergebnisse verantwortlich. Du musst schon regelmässig üben. Ein guter Lehrer weiss das. Er wird sich selbst eher als Lernbegleiter, Inspirator und Coach sehen und dich weise in seinen Videos von einem Schritt zum nächsten führen.

Normalerweise hast du die Möglichkeit, ein Angebot deiner Wahl unverbindlich auszuprobieren. Ein gutes Angebot ist vielfältig – da lernst du von Akkorden über Rhythmus bis zu Melodien alles, was du brauchst.  Denn: Klavier spielen lernen ist weit mehr als das reine Lesen von Noten. Der größte Teil ist, dass du mit Gefühl Musik machst.

5. Kundenfeedback bei Klavier lernen online

Kundenfeedback ist mittlerweile etwas, was alle Online Klavier lernen Webangebote beinhalten. Doch wie seriös sind die Kommentare? War das der Kollege, die Tante oder sonst jemand aus dem Bekanntenkreis, der das Angebot im Internet in höchsten Tönen anpreist? Schau dir einfach die Feedbacks genau an und fühl in der Bauchgegend – kann das sein?

Klavier lernen online wird ein Erfolg wenn:

  1. es mehrere Klavierkurse für mehrere Spielniveaus gibt: es steht ein aufbauendes Konzept dahinter
  2. der Anfang ist besonders wichtig: bleibt der Klavierschüler motiviert?
  3. eine Feedback Kontrolle vorhanden ist. Du kannst mich jederzeit kontaktieren und Fragen zu den Lerninhalten stellen.
  4. wenn der online Klavierlehrer sich nicht bloss auf die Klavierlieder konzentriert
  5. Musik ist unglaublich umfassend: es ist von Vorteil, zunächst die Grundlagen wie Akkorde zu lernen, bevor man Lieder spielt

 

Fazit: Online Klavier lernen mit Videos kann äusserst attraktiv sein. Hüte dich vor Angeboten, welche mit Versprechen werben wie „schnell innerhalb 1 Woche Klavier spielen lernen“ oder ähnliches.

Hier auf meiner Webseite kannst du dich kostenlos anmelden und eine Lektion im Kurs deiner Wahl ganz unverbindlich ausprobieren. Egal ob du Anfänger oder schon fortgeschritten bist, bei mir findest du bestimmt einen passenden Kurs, der dir gefällt. Mit dem Kurs „PianoImprovisations“ zeige ich dir zum Beispiel, wie du dich von den Noten lösen kannst. Ich erkläre dir, wie du einen Song frei spielen lernst. Es kommen regelmäßig neue Übungen und Videos zu den Kursen hinzu. Und über meinen Newsletter bekommst du immer neue Tipps, um dein Klavierspiel zu verbessern.