Klavier mieten

Du willst Klavier spielen lernen. Jetzt hast du dich sicher schon gefragt: Soll ich ein Klavier mieten oder kaufen? Meine Tipps sollen dir dabei helfen.

Die sichere & günstige Variante

Eins ist sicher: ein Klavier mieten stellt ein kleineres finanzielles Risiko dar. Du kannst Musik machen und dir die hohen Kosten für ein Klavier oder einen Flügel sparen. Nach ca. 6-12 Monaten weißt du, ob das Klavier spielen, was für dich ist. Dann kannst du entscheiden, ob du das Klavier kaufen möchtest oder dir ein anderes anschaffen möchtest.Die meisten Händler bieten dir auch Miet-Kauf-Verträge an. Das heißt, du kannst das gemietete Klavier später behalten. Wenn es dir gefällt, musst du es nicht wieder abgeben.Miete ein Piano, wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, ob du dieses Instrument wirklich lernen willst. So kannst du es ganz unverbindlich ausprobieren. Du kannst schauen, ob es dir Spaß macht.Es gibt viele Händler, die Klaviere und Flügel zur Miete anbieten. Suche im Internet nach Angeboten in deiner Stadt. Oder schaue hier in meinem Index der Klavierhändler. Vielleicht findest du einen in der Nähe. Du kannst die Geschäfte vorab anrufen und dich über das Angebot informieren. Am besten schaust du dann vorbei und probierst verschiedene Instrumente aus. Dann kannst du dich entscheiden. Denn auch wenn das Klavier oder der Flügel nur gemietet wird, musst du viele Faktoren berücksichtigen: der Anschlag, der Klang, das Design, die Größe etc.Alle Klaviere haben alle Vor- und Nachteile. Das Team des Musikgeschäfts kann dich bei deiner Wahl fachkundig beraten. Schaue auch, welches Zubehör du benötigst, wenn du ein Piano mietest.

klavier-mieten1

ein schönes vor dem Kauf Klavier mieten – sicherlich eine gute Entscheidung

Klavier mieten und die Kosten

Du wirst Angebote für Klaviere zwischen SFr. 50.– – SFr. 300.– monatlich finden. Der Mietpreis hängt vom Verkaufspreis des Klaviers ab. Da ist ein Steinway&Sons oder Bechstein teurer als ein Yamaha, natürlich je nach Modell.In der Regel bekommst du im Musikhaus auch noch Zubehör, wie einen Klavierhocker dazu. Natürlich ist die genannte Preisspanne nur eine sehr vage Angabe. Denn die Modelle und Preislagen variieren in diesem Bereich stark. Du kannst übrigens sowohl neue als auch gebrauchte Instrumente mieten. Auch hier variiert der Preis für das Instrument.

Wann soll ich ein Klavier mieten

Ein Klavier mieten macht dann Sinn, wenn du genügend Platz hast. Der natürliche Klang eines Klaviers ist wunderschön. Jedoch sollte man die Schwingungen eines Klaviers nicht unterschätzen. Denn Klaviersaiten und Holz erzeugen eine Schwingung, die durch Wände geht. Wenn du ein Eigenheim hast, ist dies sicherlich kein Problem. In Mietwohnungen pass aber auf. Gemäß Mietverträgen ist es in der Regel erlaubt 1 Stunde pro Tag zu üben und laut Musik zu machen. Doch was, wenn es dir mehr Spass macht und du länger Klavier spielen möchtest? Beim Klavier mieten gibt\’s natürlich noch eine Alternative: ein akustisches Klavier kann auch in ein Silent Piano umgewandelt werden. Lasse dich dazu bei deinem Klavier Fachgeschäft beraten.

Wann ein Digital Piano mieten

Das Digitalpiano hat den Vorteil, dass es in der Regel kleiner ist. Vorbei sind die Zeiten wo ein Digitalpiano schlecht geklungen hat. Von Jahr zu Jahr kommen bessere Modelle auf den Markt. Sie kommen dem natürlichen Klavierklang sehr nahe. Die wichtigsten Vorteile eines Digitalpianos sind:

    • der leichte Transport
    • es lässt sich auch in der Wohnung rasch woanders platzieren
    • spiele mit Kopfhören und störe so niemanden
    • verändere stufenlos die Lautstärke
    • benutze die Audio-Ausgänge, um dein Spiel aufzunehmen
    • du kannst die Midi-Ausgänge benutzen, um die Noten deines Spiels aufzuzeichnen
    • muss nicht gestimmt werden
klavier-mieten2

der optische Eindruck täuscht in der Regel nicht – wenn ein Klavier so aussieht hat es vermutlich keinen großen Wert mehr

Achtung vor billig Angeboten bei Klavieren und Digitalpianos

Vielleicht findest du ein supertolles, günstiges Angebot. In vielen Fällen ist der Besitzer froh, sich davon zu trennen. Oft wurde das Klavier lange nicht mehr gespielt. Und obendrein noch schlecht gewartet. Das heißt, es wurde nicht gestimmt und war vielen Klimaveränderungen ausgesetzt. Hier läufst du Gefahr, richtigen Ramsch zu erwerben. Stell dir vor du bezahlst den Transport (ca. SFr. 300.–). Das Klavier steht nun in deinem Zimmer. Es hört sich arg verstimmt an. Du lässt einen Klavierstimmer kommen. Schon nach dem ersten Check sagt er dir, dass da nichts mehr zu machen ist. Das passiert leider oft.Das Klavier mieten ist in diesem Fall ja leider nicht möglich.Mein Tipp: Dir gefällt der Klang des Klaviers sehr gut. Auch sonst hast du einen guten Eindruck. Lass einen Klavierstimmer vor Ort das Klavier überprüfen. Er kann dir vor dem Kauf Infos über den Zustand des Klaviers geben. Dann erlebst du später keine bösen Überraschungen. :)Wenn du dein Instrument dann endlich zu Hause hast, kannst du mein interaktives Klavier-Lern-Angebot ausprobieren. Am besten du beginnst mit dem PianoStarter Kurs. Schreib mir einfach :)

Klavier mieten
5 (100%) 1 vote