Klavierunterricht Senioren

Wenn Senioren zu mir in den Klavierunterricht kommen, ist das immer sehr entspannt. Denn die Gründe, Klavier spielen zu wollen, sind andere als bei einem 20-jährigen. Sie müssen der Welt nichts mehr beweisen. Sie wollen auf keinen großen Bühnen stehen, CD’s produzieren etc. Es geht einfach nur darum, etwas für sich selbst zu tun und fit zu bleiben – geistig wie motorisch. Dies ist oft die Motivation von Senioren, Klavier lernen wollen. Für die meisten von ihnen klar, dass das Klavier spielen sie bis ins hohe Alter begleiten wird.

Margaret hat erst im Pensionsalter Klavier spielen gelernt. Sie war Anfänger ohne Vorkenntnisse und hat alles Schritt für Schritt erlernt. Sie hatte das Ziel, frei und ohne Noten Klavier spielen zu können. Dieses Ziel hat sie erreicht – sehen Sie selbst:

Ich konnte schon mehreren Senioren beim Klavierunterricht zusehen. Hier konnte ich sehen wie gut ihnen Musik und das Klavierspielen tut. Folgende Aspekte möchte ich hier erwähnen:

  • Es werden alle Sinneskanäle angesprochen.
  • Das beidhändige Klavierspiel unterstützt die Motorik.
  • Koordinationsfähigkeit wird geschult.
  • Merkfähigkeit wird erhöht.
  • Die Gefühlswelt wird miteinbezogen.

Klavier lernen hat somit nur Vorteile. Es gibt wohl kaum ein Gebiet in der Musik, welches so weitreichend und gleichzeitig einfach zu erlernen ist.

Klavierunterricht Senioren: der Mut, etwas Neues zu beginnen

Es braucht natürlich etwas Mut, um sich im Pensionsalter noch ein neues Hobby zu suchen. Denn man weiß eines ganz genau: Von nichts kommt nichts! Da ist Üben angesagt. Denn ohne geht’s halt einfach nicht. Aber bis jetzt wurden noch alle mit schönen Klavierklängen belohnt.

Gute Angebote wählen

Wer im Internet nach Klavierunterricht für Erwachsene oder Senioren sucht, wird schon fast mit Angeboten bombardiert. Senioren haben durch ihre Erfahrung in der Regel einen guten Blick für das Wesentliche. So können sie in kurzer Zeit einen seriösen Lehrer von einem „schnell-schnell“-Angebot unterscheiden.

Klavierunterricht am Tablet?

Mittlerweile kommen immer mehr ältere Menschen bereits mit einem Tablet zu mir in den Klavierunterricht. Somit ist die technische Hürde nicht mehr vorhanden. Denn Tablets sind im Gegensatz zu Windows ’95 so einfach zu bedienen.

Klavierunterricht Senionren – Gemeinsam lernt es sich besser

Neben meinen interaktiven Online-Klavierkursen unterrichte ich auch noch gerne privat und treffe meine Klavierschüler regelmäßig. Oft ergibt sich eine kleine Gruppe von Senioren, die gerne gemeinsam Klavierunterricht nehmen möchten. Hier stehen natürlich nicht Perfektion und schnelles Vorankommen im Vordergrund. Der soziale Austausch ist mindestens genauso wichtig – Stichwort Interaktion. Ich achte immer darauf, dass ich die Zusammenhänge zwar fundiert erkläre, aber auch immer gleich am Klavier. So kann man die gehörten Beispiele direkt ausprobieren. Um diese Erfahrung ideal zu gestalten, bekommt jeder Teilnehmer einen Kopfhörer. So wird keiner durch die Musik des Anderen abgelenkt.

Klavierunterricht Senioren

Klavierunterricht Senioren – mein ältester Schüler ist 90 Jahre alt

Es ist nie zu spät …

Klavierunterricht ist auch im Alter von 90 Jahren noch eine gute Idee. Tatsächlich hat mich so jemand kürzlich telefonisch kontaktiert. Der Herr erzählte mir, dass er sein ganzes Leben schon Klavier spiele. Er wolle aber doch noch ein paar Sachen lernen. Gegen Ende des Gesprächs meinte er zwar, er sei „schon etwas älter“. Als er mich dann zum ersten Mal besuchen kam, war ich dennoch etwas erstaunt. Er lachte mich schelmisch an: „Ich bin schon 90 Jahre alt, aber ich habe da noch ein paar Fragen …“. Seitdem kommt er jede Woche einmal in mein Klavierstudio. Und genauso können auch Anfänger in jedem Alter beginnen.

Klavierunterricht Senioren
5 (100%) 1 vote[s]