Lynne Arriale

Vor etwa 15 Jahren habe ich zum ersten Mal von Lynne Arriale gehört. Ich hatte mit meinem Jazztrio in der Nähe von St. Gallen ein Engagement. Der Veranstalter hatte eine Woche zuvor ein Konzert mit dem Lynne Arriale Trio organisiert. Er hörte gar nicht mehr auf von ihr zu schwärmen.

Ein paar Monate später habe ich sie dann live in Zürich gesehen. Und tatsächlich: Schon von der ersten Note an zog mich Lynne Arriale in ihren Bann. Das Trio war perfekt aufeinander eingespielt, die musikalischen Ideen sprudelten. Seitdem bin ich bei jedem ihrer Konzerte hier in der Gegend um Zürich in der vordersten Reihe zu finden. Ihre Musikalität scheint keine Grenzen zu haben. Da sind keine einstudierten Licks und Läufe zu hören. In Sachen Ideenreichtum, Technik, Wärme & Herz, harmonisches Verständnis, Rhythmik etc. kenne ich niemanden, der ihr das Wasser reichen könnte.

Für mich ist sie derzeit in jeder Hinsicht die vollkommenste Pianistin.

Die aus Florida/USA stammende Pianistin Lynne Arriale studierte zunächst klassische Musik. Erst mit 25 Jahren fing sie an, sich für Jazz zu interessieren. Mittlerweile ist sie in die höchste Liga der Jazzpianisten aufgestiegen. Jedes ihrer Alben wird von den Jazzkritikern hochgelobt.

Derzeit spielt Lynne Arriale in verschiedenen Besetzungen, von Trio bis Quintett. Mir persönlich gefallen ihre Aufnahmen im Trio am besten.

Ja, ihr habt gewiss bemerkt: ich bin ein richtiger Fan von ihr. ;-)

Wenn Lynne Arriale mal wieder hier in der Gegend auftritt, dann werde ich euch auf jeden Fall Bescheid sagen und einen Newsletter versenden. Vielleicht sehe ich ja dann das ein oder andere bekannte Gesicht.

Lynne Arriale
5 (100%) 1 vote[s]