Motivations-Newsletter 5: Talent & Fertigkeiten

Heute möchte ich etwas mit dir teilen, was viele Erwachsene beschäftigt. Die Frage: Habe ich genügend Talent um “es auf einen grünen Zweig zu bringen”? Es gibt vermutlich keinen Bereich sonst, wo so viele Halbwahrheiten & Glaubenssätze vorherrschen, wie beim Lernen eines Instruments.

Die meisten, die von Talent sprechen, meinen die Kategorie “Mozart, Chopin…& Co.” Ich möchte dir versichern, dass diese Ausnahmeerscheinungen sind, welche in der Geschichte nur ganz selten vorkamen. Natürlich waren das unglaubliche Talente. Doch genügt Talent allein?

Stell Dir mal vor, wie oft ein Roger Federer seinen Aufschlag geübt hat. Oder ein Tiger Woods – wie viele Male er wohl den optimalen Schwung mit dem Golfschläger geübt hat. Haben diese Leute Talent? Ja, auf jeden Fall, denn sonst hätten sie es nicht bis an die Weltspitze geschafft. Doch das Ergebnis besteht aus 2 Komponenten:

Talent & Fertigkeit üben = Resultat

Wobei Experten der Meinung sind, dass das Talent nur etwa 2% ausmacht. NUR ETWA 2 PROZENT! Das ist wirklich nicht viel. Die Leute, die es mit einer Fertigkeit an die Weltspitze geschafft haben, verbrachten schon ihre Kindheit mit dem Verfeinern dieser Fertigkeit. Und jetzt möchte ich das noch in Relation setzen: Du hast den PianoStarter gebucht – nicht den “Piano-Konzert-Halle-Kurs” ;o)

Aus meiner Sicht ist die Sache mit dem “Talent” nicht so relevant. Ich bekomme oft zu hören: “Du bist halt talentiert.” Ich muss dann immer etwas schmunzeln, denn diese Leute haben keine Ahnung, wie bei mir Zuhause eine Übungssession tönt – das ist weit weg von inspirierend, da werden oft lediglich Sachen trainiert, WELCHE ICH NOCH NICHT KANN. Und das hört sich dann halt auch dementsprechend an – dies ist bei ALLEN Musikern so. Vielleicht habe ich auch ein bisschen Talent, doch in Relation mit der Weltspitze? Ist dies wirklich entscheidend?

Ich habe festgestellt, dass vermutlich alle meine Schüler “nur für sich” ein bisschen spielen möchten. Und da ist die Frage des Talents nicht entscheidend. Die ist nur dann entscheidend, wenn man entschlossen und zielgerichtet an die Weltspitze möchte. Dabei ist ein diszipliniertes Üben schon in Kindesalter erforderlich. Die meisten von uns haben ja wohl nicht einen solchen Hintergrund – nicht einmal ich. :)

Aus meiner Sicht sind nebst dem viel gepriesenen Talent viele andere Charaktereigenschaften wichtig: Ausdauer, Neugierde, Frustrationstoleranz, Fokus, Humor … etc. Schau dir diese Geschichte von Margaret an. Sie besitzt alle Eigenschaften, ausser diejenige des Talents.

Ich denke, es genügt, wenn du gerne Musik hörst, dich davon berühren lässt und inspiriert bist, in ferner Zukunft was Ähnliches auf dem Klavier zu spielen. 

Das wünsche ich dir.

 

Mit musikalischen Grüssen
Sven Haefliger

P.S.: Gefällt dir der Inhalt dieses Motivations-Newsletters? Dann teile diesen doch mit anderen mit einem Facebook-Klick.

Bist du schon Mitglied im PianoClub?

eine PianoClub Mitgliedschaft lohnt sich
Im PianoClub erhältst du ALLE Kurse auf klavier-lernen.ch inkl. allen Updates während 12 Monaten – und das für nur SFr. 1.– / pro Tag