Newsletter 17: Man ist nie zu alt für Klavierunterricht

Man ist nie zu alt für Klavierunterricht_klavier-lernen.ch Newsletter 17Hallo,

meine Klavierkurse richten sich gezielt an Erwachsene. Oft höre ich so Sätze von Leuten wie: Ich bin zu alt für Klavierunterricht. Aber dem kann ich nur immer wieder widersprechen, denn man ist nie zu alt für Klavierunterricht. Wenn man Klavierspielen lernen möchte, dann sollte man das auch tun.

Es stimmt, dass Kinder vielleicht etwas schneller lernen, dafür haben Erwachsene mehr Ausdauer und Geduld am Klavier und wenn ich sehe, was meine Klavierschüler alles schon nach kürzester Zeit spielen können, bin ich jedes Mal beeindruckt.

Fazit: Man ist nie zu alt für Klavierunterricht!

Folgendes Zitat eines bekannten Cellisten möchte ich an dieser Stelle gar nicht weiter kommentieren, lasse dich einfach davon inspirieren:

„Ich bin jetzt über 93 Jahre alt, also nicht gerade jung, jedenfalls nicht mehr so jung, wie ich mit neunzig war. Aber Alter ist etwas Relatives. Wenn man weiter arbeitet und empfänglich bleibt für die Schönheit der Welt, die uns umgibt, dann entdeckt man, dass das Alter nicht notwendigerweise Altern bedeutet, wenigstens nicht im landläufigen Sinne. Ich empfinde heute viele Dinge intensiver als zuvor, und das Leben fasziniert mich immer mehr.“ Pablo Casals übte auch als Neunzigjähriger täglich vier bis fünf Stunden auf seinem Cello. Auf die Frage: „Wozu?“ antwortete er „Weil ich den Eindruck habe, ich mache Fortschritte.“

Pablo Casals (1876-1973) wurde vor allem als Cellist weltberühmt, wirkte aber auch als Komponist und Dirigent.
Mit musikalischen Grüssen

Sven Haefliger
Gründer klavier-lernen.ch

Bist du schon Mitglied im PianoClub?

eine PianoClub Mitgliedschaft lohnt sich

Im PianoClub erhältst du ALLE Kurse auf klavier-lernen.ch inkl. allen Updates während 12 Monaten – und das für nur SFr. 1.– / pro Tag.